Foodtactics

Orangen Chia Kuchen

orange chia loaf cake

So langsam kehrt der Frühling in Hamburg ein und mit den Sonnenstrahlen kommt auch der Tatendrang und wir haben wieder Lust, uns in der Küche auszutoben. Als wir am Wochenende dann Freunde erwarteten war klar: wir nutzen eben diesen Tatendrang und backen einen Kuchen. Leicht und luftig muss er sein, frühlingshaft eben. Und so entschieden wir uns einen Orangen Kuchen zu backen. Und Leute, er ist großartig geworden – Wir sind hin und weg!  Die Konsistenz ist einfach perfekt: leicht und fluffig. Der Orangensirup, mit dem der Kuchen übergossen wird, gibt ihm einen besonders saftig-fruchtigen Geschmack. Gemahlene Mandeln und Haselnüsse heben das Orangenaroma hervor, Chia Samen sorgen für den richtigen Crunch. Der Kuchen lässt sich ins Windeseile zusammen rühren und schmeckt warm direkt aus dem Ofen genauso großartig wie nach ein paar Tagen in der Tupperdose. Wir würden soweit gehen und sagen, dass das der beste Kuchen ist, den wir seit langem gegessen haben, aber vielleicht sind wir da auch voreingenommen 🙂 Probiert ihn aus!

140 g Kokosblütenzucker
30 g brauner Zucker
2 Eier
2 EL Chia Samen
2 Bio Orangen
1 EL Olivenöl
150 g (vegane) Butter
200 g gemahlene Mandeln
70 g gemahlene Haselnüsse
110 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Zimt

Heize den Backofen auf 180°C Umluft vor und streiche eine Kastenform mit etwas Butter aus.

Mixe in einer kleinen Schale die Chiasamen mit 9 EL Wasser und verrühre das Ganze gut. Lass es ein paar Minuten stehen und rühre dann nochmal. Es sollte eine Gel-artige Konsistenz entstehen.

In der Zwischenzeit die Orangen heiß abwaschen und die Schale einer Orange abreiben. Gib die Orangenschale mit der Chia-Mischung, den Eier, dem braunen Zucker, 100 g Kokosblütenzucker, Olivenöl und der Butter in eine Rührschüssel und verrühre alles mit einem Handrührgerät.

Vermenge die Mandeln, Haselnüsse, das Mehl, das Backpulver und den Zimt in einer zweiten Schüssel und gib die Mehl-Mischung dann zu den übrigen Zutaten. Verrühre alles recht kurz. Gib den Teig in die Kastenform und backe den Kuchen für 35 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens.

Kurz vor Ende der Backzeit kannst du damit beginnen, den Sirup für den Kuchen zu machen. Dafür beide Orangen auspressen und mit dem übrigen Kokosblütenzucker in einem kleinen Topf einmal aufkochen. Dann für ca. zehn weitere Minuten köcheln lassen und źwischendurch gut umrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und mit einem Holzstäbchen kleine Löcher in den Kuchen pieksen. Nun den Sirup darüber gießen und servieren.

Tipp: Wir haben nur ungefähr die Hälfte des Sirups über den Kuchen gegossen. Den Rest haben wir in einer kleinen Dose aufbewahrt und ihn die folgenden Tage über den Kuchen gegossen, damit dieser lecker saftig bleibt.

Ingredients

140 g Kokosblütenzucker
30 g brauner Zucker
2 Eier
2 EL Chia Samen
2 Bio Orangen
1 EL Olivenöl
150 g (vegane) Butter
200 g gemahlene Mandeln
70 g gemahlene Haselnüsse
110 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Zimt

Tactic

Heize den Backofen auf 180°C Umluft vor und streiche eine Kastenform mit etwas Butter aus.

Mixe in einer kleinen Schale die Chiasamen mit 9 EL Wasser und verrühre das Ganze gut. Lass es ein paar Minuten stehen und rühre dann nochmal. Es sollte eine Gel-artige Konsistenz entstehen.

In der Zwischenzeit die Orangen heiß abwaschen und die Schale einer Orange abreiben. Gib die Orangenschale mit der Chia-Mischung, den Eier, dem braunen Zucker, 100 g Kokosblütenzucker, Olivenöl und der Butter in eine Rührschüssel und verrühre alles mit einem Handrührgerät.

Vermenge die Mandeln, Haselnüsse, das Mehl, das Backpulver und den Zimt in einer zweiten Schüssel und gib die Mehl-Mischung dann zu den übrigen Zutaten. Verrühre alles recht kurz. Gib den Teig in die Kastenform und backe den Kuchen für 35 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens.

Kurz vor Ende der Backzeit kannst du damit beginnen, den Sirup für den Kuchen zu machen. Dafür beide Orangen auspressen und mit dem übrigen Kokosblütenzucker in einem kleinen Topf einmal aufkochen. Dann für ca. zehn weitere Minuten köcheln lassen und źwischendurch gut umrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und mit einem Holzstäbchen kleine Löcher in den Kuchen pieksen. Nun den Sirup darüber gießen und servieren.

Tipp: Wir haben nur ungefähr die Hälfte des Sirups über den Kuchen gegossen. Den Rest haben wir in einer kleinen Dose aufbewahrt und ihn die folgenden Tage über den Kuchen gegossen, damit dieser lecker saftig bleibt.