Foodtactics

Schokoladen Pralinen

vegan chocolate truffles

Pralinen mhhh.. besonders wenn es kalt ist, können wir gar nicht genug von den kleinen Naschereien bekommen. Gemütlich auf dem Sofa sitzen, einen Film gucken und vielleicht das ein oder andere Glas Rotwein dazu trinken. Das ist pure Gemütlichkeit. Wenn es euch genauso geht, dann haben wir das perfekte Rezept für euch! Vegane Schokoladen Pralinen, die ganz ohne raffinierten Zucker auskommen, dafür aber pflanzliches Protein aus Kichererbsen enthalte. Klingt komisch? Probiert es einfach aus! Das Beste daran: die kleinen Köstlichkeiten lassen sich in Windeseile vorbereiten! Auch als Geschenk machen sie sich sehr gut. Vielleicht eine Idee für den Valentinstag?

60g dunkle vegane Schokolade (wir haben 85%ige genommen)
150g Kichererbsen
15g Kokosöl
25g Dattelsirup
25g Cashew Kerne
eine Prise Salz
etwas Zimt

rohes Kakaopulver zum Dekorieren

Die Cashews im Food Processor kurz mixen, bis sie etwas heruntergebrochen sind. Kurz zur Seite stellen und die Schokolade über einer niedrigen Hitze schmelzen. Die restlichen Zutaten in den Food Processor geben und so lange mixen, bis sich eine cremige Masse ergibt. Dann die Cashews und die geschmolzene unterheben. Aus der Masse nun zwischen den Handfläche kleine Bälle rollen. (Eventuell die Masse kurz in den Gefrier- oder Kühlschrank stellen, damit sie sich besser formen lässt.) Etwas Kakoapulver auf einen Teller geben und die Pralinen darin wenden, bis sie vollständig damit bedeckt sind.

ergibt ca. 15 Pralinen

ergibt ca. 15 Pralinen

Ingredients

60g dunkle vegane Schokolade (wir haben 85%ige genommen)
150g Kichererbsen
15g Kokosöl
25g Dattelsirup
25g Cashew Kerne
eine Prise Salz
etwas Zimt

rohes Kakaopulver zum Dekorieren

Tactic

Die Cashews im Food Processor kurz mixen, bis sie etwas heruntergebrochen sind. Kurz zur Seite stellen und die Schokolade über einer niedrigen Hitze schmelzen. Die restlichen Zutaten in den Food Processor geben und so lange mixen, bis sich eine cremige Masse ergibt. Dann die Cashews und die geschmolzene unterheben. Aus der Masse nun zwischen den Handfläche kleine Bälle rollen. (Eventuell die Masse kurz in den Gefrier- oder Kühlschrank stellen, damit sie sich besser formen lässt.) Etwas Kakoapulver auf einen Teller geben und die Pralinen darin wenden, bis sie vollständig damit bedeckt sind.